Lahmer.Wolfwww.lahmerwolf.de.vu

  Startseite
    Daily Life
  Archiv
 
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   KalHelp
   +][SGF][+





http://myblog.de/lahmer.wolf

Gratis bloggen bei
myblog.de





Just a song...


Stick!
Hmm....ich weiss nicht ob es eines meiner Lieblingslieder ist oder DAS Lied der Lieder ^^. Jedenfalls find ich das Video top. Uhm...ich wusste auch mal, wer das Model im Video war...*grübel* Mag sein, dass ich leicht melancholisch veranlagt bin, soweit die Sonne nicht gerade scheint. Richtig gute MusicVideos gibt es kaum noch. So, ich werd noch ein bisschen vor mich hin summen, während das Lied im WinAmp auf repeat steht. Hmm....woran erinnert mich das Video? Ach ja, wenn ich sau aus dem Fenster schau, ist es genau so grau!!! Aber, verdammt, wahrscheinlich ists da, wo das Video spielt, viel wärmer!


2.6.06 14:55


Tchibo-Armee?


Stick!
Rüstet ein Kaffeeröster die Bundeswehr aus? Fast könnte man es glauben, wenn man eine Meldung der "Bild"-Zeitung liest. Wegen mangelnder Ausrüstung soll die Bundeswehr auf Produkte von Tchibo zurückgreifen. Kommentar des Verteidigungsministeriums: kalter Kaffee. Aufmerksamen Lesern der "Bild" dürfte heute auf Seite eins neben einem lachenden Finanzminister und einer Schönen im Bikini eine alarmierende Meldung ins Auge springen: "Notstand bei der Bundeswehr!", heißt es da. "Wegen mangelnder Ausrüstung benutzen unsere Soldaten im Einsatz jetzt schon Produkte des Kaffeerösters Tchibo." Suggestiv fragt das Blatt: "Wird die Truppe bald zur 'Tchibo-Armee'?" Weiter schreibt die "Bild", dass deutsche Aufklärer der offiziellen Ausrüstung nicht trauen würden und deshalb auf das Teleskop des Kaffeerösters zurückgreifen würden. Deutscher Soldat bei einer Patrouille nahe dem afghanischen Masar-i-Scharif: Ausrüstung vom Röster?
Dann zitiert die Zeitung einen empörten Sprecher des Bundeswehrverbandes, des Interessenverbandes der deutschen Soldaten, und lässt eine Tchibo-Sprecherin für ihre Produkte werben: So habe der Kaffeeröster auch noch Mückenschutzzelte, Kompass, Klappbesteck und Sturmfeuerzeuge im Angebot.

Auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE weist ein Sprecher des Verteidigungsministeriums die Meldung jedoch zurück: "Die 'Bild'-Zeitung suggeriert, dass die Bundeswehr von Tchibo ausgerüstet ist." Das entspreche jedoch nicht der Wahrheit: "Wir stehen mit 6000 Soldaten im Einsatz - und dies ist ein Einzelfall." Immer wieder würden die Soldaten dem "Drang des Individualismus" nachgeben und eigene, persönliche Dinge mit in den Einsatz nehmen. Das sei auch hier der Fall. Das Fernrohr sei von dem betreffenden Soldaten in Afghanistan privat erworben worden. Es gehöre definitiv nicht in den Bestand der Bundeswehrausrüstung. Nach Aussage des Sprechers verfügt die Bundeswehr über eigene, "hervorragende" Fernrohre - und sei nicht auf die Teleskope des Kaffeerösters im Wert von rund 90 Euro angewiesen. Auch sei das Fernrohr auf dem Foto, das den Artikel der "Bild" illustriert, nicht von Tchibo, sondern gehöre zum Bestand der Bundeswehr, fügte der Sprecher hinzu. Allerdings: Das abgebildete Fernrohr sieht der Tchibo-Ware sehr ähnlich.

Einer Meldung der Agentur dpa zufolge stammt das so genanntes Spektiv aber tatsächlich von der Tchibo-Marke TCM. In der Meldung war jedoch nie die Rede davon, dass der Soldat dem Material der Bundeswehr nicht traut. Allerdings gehört das Spektiv - das weitaus stärker vergrößert als ein Fernglas - den Informationen zufolge "zur Standardausrüstung für die Aufklärer" des Camps. Trotzdem steht der Sprecher der Bundeswehr nach wie vor zu seiner Aussage. Laut dem dpa-Bericht verhält es sich mit dem Einsatz von privaten Ausrüstungsgegenständen aber auch so mit den Tarnanzügen der Spezialeinheit: Die kauften die Männer, die auf ihren Einsätzen bei Masar-i-Scharif einem erheblichen Risiko ausgesetzt sind und von denen die Sicherheit im Lager maßgeblich abhängt, im Outdoor-Shop in Deutschland - wieder auf eigene Rechnung.

<< Heute morgen im Spiegel Online gelesen...ich kanns nachvollziehen, hab ich wir uns schon im Grundwehrdienst mit DrittAnbieterMaterial eingedeckt....>>
2.6.06 09:53



Stick!
Nun, meine Eltern sind wieder zurück aus Asien und...verdammt....ich bin eine ausgebleichte Leiche gegen deren Bräune, unglaublich. Jetzt müssen sie sich erstmal wieder vom JetLag erholen, das dauert sicherlich ne Woche, ich freu mich schon darauf, dass die beiden um 4Uhr aufstehen und Kaffee machen und mich wecken....ich kann ja mal n Stück früher aufstehen....naja, zum Glück geht das nur ne Woche. Immerhin konnten die meinen MD-Player reparieren lassen!!! Unglaublich, ich habe wieder einen funktionierenden MD-Recorder und muss mich nicht mehr mir einem 29€ MP3 Spieler von PLUS abgeben, obwohl - hey - der läuft und läuft ohne zu murren. Das schöne ist, ich endecke meine alte Musik wieder. Songs die ich sehr lange nciht mehr gehört habe! Kennt ihr das? Ich daddel gerade eine MD nach der anderen durch. Fast wie eine Zeitreise. Naja, das Wetter ist mal wieder dezent mies und kalt. Dabei haben wir Sommer....naja, so nennt man doch die 3 Tage zwischen Frühling und Herbst. ^^

So, ich hör mal weiter MDs.! Zu guter letzt: I am Wayne Brady, bitch!

29.5.06 12:19



Stick!
Bisher kam Nelly Furtado immer sehr leicht und fluffig daher. Nun scheinen die Zeiten vorbei zu sein, ich hab das Lied bisher nur beiläufig wahrgenommen, aber es ist verdammt tanzbar. Der Beat ist sehr stimmig. Der Song ist aus dem Album Loose und trent sich absolut von den Vorgänger Alben. Wer will, kann sich das Video ansehen. Ich bin jedenfalls begeistert, von der Musik, von der Frau und von dem Video. Mal was anderes als die üblichen Glamour Girls und das *BlingBling*. Ich hab mir zwar nicht das Album angehört, es kommt ja noch raus, aber falls es so eingestimmt ist wie "ManEater" werd ich es sicherlich kaufen.


27.5.06 22:21


Have sum anger on ur side


Stick!
Jetzt sitze ich hier an meinem Schreibtisch und tippel eher unschlüssig auf meiner Tastertur. Gerade laufen die Nachrichten - Mehrwertsteuer 29%. Dies sei der einzige Weg die Haushaltslage in den Griff zu bekommen - naja, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber ich denk mal, das ist der falsche weg. Die Titanic Deutschland lässt sich eh nicht mehr aufhalten. Wenn, dann wohl sehr, sehr schwer. Aber egal, ich gehöre zu der Zunft der Politikverdrossenen...daher kann man an mich keine Erwartungen stellen, ausser herbe Kritik an dem so laufenden System.
Am Dienstag muss ich vor Gericht erscheinen, meine Zeugenaussage wiederholen von einer Tat, die sich vor einem Jahr zu Karneval ereignet hat. Tja, die Mühlen mahlen langsam.

Das Wetter sieht dezent auch sch....schlecht aus....die Vorhersage, noch besch...schlechter....Naja, bleiben wenigstens die Pollen unten und ich kann mich mal etwas draussen aufhalten ohne dass mir direkt die Augen rot werden. Wird Zeit, dass ich wieder zu den Philippinen komme. Da scheint die Sonne, die Menschen lachen, auch wenn es ihnen etwas schlechter geht. Die haben einfach eine andere innere Uhr. Bei denen läuft die noch manuell, und die nehmen sich Zeit die aufzuziehen. Heir haben wir alles digitalisiert - gebt mal euren Namen in Google ein, und schaut wo ihr erscheint.

Dazu kommen noch seltsame Anrufe die ich bekomme und dass ich wohl beim Schlafen falsch gelegen hab. So, es ist kurz nach 7pm und ich denke darüber nach Kaffee zu trinken....krank, oder?


19.5.06 19:21


Good old Times


Stick!
In hinblick auf meine Bundeswehrzeit, verbinde ich meist Positives. Mit anfänglichen Schwierigkeiten mit einem Stuffz, der mich partou keinen Schal im Winter tragen liess und sich aufregte als ich sagte:"Laufen Sie schneller als ich, dann reden wir nochmal darüber." - er wog wohl an die 130Kg. Wie DER durch die Sportprüfung kam bzw. kommt, um Feldwebel zu werden (oder ist er immer noch keiner?! - gab da so ne gewisse Blockade ^^). Darauf wurde ich zu meinem Obfw. geschickt, der war aber ziemlich locker. "Party Fründt", so war sein verheissungsvoller Name, lud mich ein, Schreiberling zu sein. Naja, hat alles seine Vorteile gehabt. Stuffze waren mir quasi gleichgestellt und die Vorgesetzte waren mir wohl gesonnen, nahm ich ihnen doch die Arbeit ab. Und am liebsten war mit immer noch das 11Uhr Leberkäsebrötchen. Und instandSuppe von Maggi mit heissem Wasser aus einer SenseoKaffeemaschine. Ja, BW macht erfinderisch, alles man braucht: einen guten Willen und viel Panzertape, eventuell noch die BW Schaufel, klapp, einHand. Tja, was es sonst noch tolles gibt, dass lässt sich in einem Wort "OG STAAAATS!!!!" (BundeswehrKollege) und in zwei Videos zusammenfassen.




17.5.06 22:24


Damn!


Stick!
Toll, heut morgen erstmal die Arbeit verpennt, weil ich ja unbedingt bis in die Frühe zocken musste. Egal, aber warum soll der Tag nicht insgesammt scheisse sein, wenn er schon scheisse angefangen hat. Kaffee war aus, dementsprechend war ich die Fröhlichkeit in Person. oO Dann wollt ich einkaufen, vergess noch n Brief zuhause, den ich wegbringen wollte, ich also zurück. Wieder unterwegs, merk ich - kein Geld - wieder zurück. Na egal, Sonne scheint, Pollen fliegen, Vögel auch (noch). Betäubt vom Kampfmittel "Pollen", ich muss nur noch herausfinden, wer diesen Kampfstoff herstellt, dann schick ich die Amis dahin, latsch ich durch die Gegend. Der Anblick von viel zu fetten Mädels in zu engen Sachen (auch Presswurst genannt) hat mir dann den Spass verdorben. Man stelle sich den infernalen Schweissgeruch vor, der einem heroisch anweht, wenn sie galant und elegant wie eine Gazelle (so nennt man doch die grauen Viecher, mit dem Rüssel?!) an einem vorbei springen, hüpfen, segeln. Ich hatte nichts im Magen....wenn, danach hätte ich auch nichts mehr im Magen. Na egal. Bei der Post hat die Kassiererin mir erstmal zuwenig Wechselgeld zurückgegeben - wenn man dann auf sein Recht pocht, dann sieht man schon über deren Köpfe die Sprechblase mit Verwünschungen erscheinen. Mir bumms - beim nächsten Mal spreng ich die einfach in die Luft - aber nicht einfach mit nem Sprenggürtle "YallaYalla" ins Gebäude, nein, wenn schon dann ne 80mm QuadFlak auf ner Pritsche vom 5Tonner vors Geschäft ziehen und dann, "ab gehd'der - der Pedder". Nun, wenn das RealLife dann schon scheisse läuft, flüchtet man sich ins virtuelle Leben, und was ist da? Server laggen - komm zu nix. Soweit zu AA:O, also mal in KAL reingeschaut, da nerven irgendwelche Idioten rum, die einem den SpielSpass verderben wollen. Na, da hab ich auch kein Bock - also was tun? Blog schreiben, ne Sprite trinken, sich über die ErbsenSuppe aus der Dose ärgern, die scheisse schmeckt (hab die falsche Dose gekauft, sost schmeckts prima - lag bestimmt an den Presswürsten...)...tja, und wenn man dann mal gut spielt...dann wird man als Cheater bezeichnet - gibts RealLife Cheater!?


17.5.06 20:45


Life is just a Game

Was wäre, wenn das Leben ein Game wäre?
Dave Chapelle, ein großartiger Comedian, bringt uns näher, wie RL-GTA aussieht ^^.

17.5.06 12:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung